Demokonto: Den Handel mit Binären Optionen ausprobieren

Das Funktionsprinzip des Handels mit Binären Optionen ist im Grunde für jeden leicht verständlich. Um aber Gewinne zu erzielen, braucht es mehr als nur das Wissen darüber, wie eine Call- und eine Put-Option gebucht wird. So müssen sich Trader mit unterschiedlichen Handelsarten und Strategien auseinandersetzen sowie sich mit den Funktionen der jeweiligen Handelsplattform vertraut machen. Es empfiehlt sich also, zunächst einmal mit „Trockenübungen“ anzufangen. Möglich ist das mit einem Demokonto, wo Trader nicht mit echtem Geld, sondern mit Spielgeld unter realen Handelsbedingungen ihre Erfahrungen sammeln können.

Folgende Broker bieten ein Demokonto für Binäre Optionen an:

Bedingungen für das Nutzen eines Demokontos

Mittlerweile bieten viele Binäre Optionen Broker kostenlose Demokonten an. Hier ist jedoch darauf zu achten, dass die Nutzung der Demoversion auch mit Bedingungen verknüpft sein kann.

Allgemein lassen sich Demokonten in die folgenden Kategorien unterteilen:

  • Demokonto ohne Registrierung und Einzahlung
  • Demokonto mit Registrierung, aber ohne Einzahlung
  • Demokonto mit oder ohne zeitlich begrenzter Verfügbarkeit
  • Demokonto mit Registrierung und Einzahlung

Für Anfänger ist natürlich ein Demokonto ohne Registrierung und ohne Einzahlung die beste Variante. Leider gibt es aber nur wenige Broker, die diese Möglichkeit bieten. Meisten ist das Nutzen des Demokontos mit einer Registrierung verbunden. Problematisch ist es, wenn ein Demokonto erst genutzt werden kann, wenn eine Einzahlung getätigt wurde. Trader, die dann schlechte Erfahrungen mit dem Demokonto machen oder sich auf der Handelsplattform nicht zurechtfinden, können dann die Einzahlung nicht ohne weiteres rückgängig machen. Es ist daher zu empfehlen, sich zunächst ausreichend über den jeweiligen Broker für Binäre Optionen zu informieren, bevor Geld auf das Handelskonto eingezahlt wird.

Funktionsumfang auf dem Demokonto

Wenn ein Broker ein Demokonto anbietet, heißt das noch lange nicht, dass dem Trader die gleichen Funktionen wie auf dem Echtgeldkonto zur Verfügung stehen. Einige Broker beschränken beispielsweise die Auswahl der Basiswerte oder bieten auf der Demoversion nur die klassischen Call- und Put-Optionen und keine weiteren Handelsarten zum Ausprobieren an. Demzufolge sollten sich Trader also im Vorhinein über den Funktionsumfang der Demoversion informieren, damit sie später keine böse Überraschung erleben.

Kapitalisierung des Demokontos mit Spielgeld

Bei der Freischaltung eines Demokontos wird dieses mit Spielgeld kapitalisiert. Einige Broker füllen das Konto dann mit extrem hohen Summen wie beispielsweise mit 50.000 Euro. Zwar können Trader mit solch einer Summe viele Optionen buchen, jedoch findet der Handel dann nicht mehr unter realen Bedingungen statt, sodass die Nutzung des Demokontos quasi wertlos ist. Kaum ein Trader wird mit hohen Summen ins Tradinggeschäft einsteigen. Normalerweise wird mit Summen zwischen 200 und 1.000 Euro begonnen.

Für Trader, insbesondere für Einsteiger, ist es besonders wichtig, realistisch zu bleiben und nicht den Kopf zu verlieren. Insofern ist eine Demoversion nur dann von Vorteil, wenn dieses mit einer realen Spielgeldsumme kapitalisiert wird. Selbst wenn ein Broker eine hohe Summe anbietet, sollten Trader diesen bitten, die Summe zu reduzieren. Sinnvoll sind Summen zwischen 1.000 und 2.000 Euro.

Demokonto für Einsteiger

Anfänger sollten auf dem Demokonto nicht gleich wild drauf los handeln, sondern sich vorab ausreichend über den Handel informieren und sich gut vorbereiten. Viele Broker bieten entsprechende Fachliteratur, Leitfäden oder eBooks an. Zudem haben einige Binäre Optionen Broker auch eine eigene Trading-Akademie, in der Online-Kurse und Webinare angeboten werden. Diese Angebote sollten von Einsteigern unbedingt genutzt werden. Erst dann, wenn das erforderliche Basiswissen erlernt wurde, kann es mit dem Trading auf dem Demokonto losgehen.

Demokonto für erfahrene Trader

Erfahrene und professionelle Trader besitzen nutzen in der Regel ebenfalls eine Demoversion, denn durch das Austesten ihrer Handelsstrategien können Sie langfristig lukrative Gewinne erzielen. Beim Binäre Optionen Handel lassen sich immer wieder unterschiedliche Handelssysteme entdecken und Profis sind stets bemüht, ihre Strategien zu verbessern, erweitern und anzupassen. Demzufolge ist also die Nutzung des Demokontos nicht nur für Anfänger empfehlenswert, sondern auch für erfahrene und professionelle Trader.

Vorteile eines Demokontos

Wer erfolgreich mit Binären Optionen handeln möchte, der benötigt das notwendige Fachwissen sowie praktische Erfahrungen. Um genau diese Handelserfahrungen zu erlangen, ist das Nutzen eines Demokontos sehr empfehlenswert. Sowohl Anfänger als auch fortgeschrittene und professionelle Trader können mithilfe der Demoversion verschiedene Handelsstrategien, eigens entwickelte Theorien und Taktiken unter realen Handelsbedingungen ohne Risiko ausgiebig testen.

Ein weiterer positiver Aspekt ist beim Nutzen des Testaccounts, dass Trader die Handelsplattform des Brokers kennenlernen und sich an das Interface und die Bedienung gewöhnen können. So kann es später beim Echtgeldhandel nicht zu unerwünschten Komplikationen kommen, denn schließlich ist das Timing beim Binäroptionshandel das A und O. Hier muss oftmals schnell reagiert werden, und wenn einzelne Funktionen nicht klar sein sollten, kann dies zum Verlust einer Position führen.

Fazit

Bei vielen Binäroptionsbrokern kann ein kostenloses Demokonto genutzt werden. Da dieses meist an Bedingungen, wie zum Beispiel einer Registrierung oder Einzahlung, geknüpft ist, sollten sich Trader vorab ausreichend um die jeweiligen Bedingungen und Voraussetzungen informieren. Das Gleiche gilt auch für den Funktionsumfang des Demokontos.

Grundsätzlich ist ein Demokonto das beste Hilfsmittel, um den Handel mit Binären Optionen sowie die jeweilige Handelsplattform des Brokers kennenzulernen, ohne gleich ein hohes finanzielles Risiko einzugehen. Geeignet ist ein Demokonto für Anfänger und Profis gleichermaßen, denn hiermit lassen sich Handelsstrategien ausprobieren und verbessern, was letztendlich zur Steigerung der Gewinne führt.

1 vote