Binäre Optionen erfolgreich handeln mit Binaere-Optionen.info!

Den Zugang zum Binäroptionshandel erhielten Privatanleger im Jahr 2008, weshalb es sich um eine noch junge Investitionsmöglichkeit handelt. Seit einigen Jahren erlebt der Markt aber einen regelrechten Boom und aufgrund der einfachen Funktionsweise wird der Handel mit Binären Optionen auch immer beliebter. Auch Nichtinteressierte dürften hier und da schon mal von Binären Optionen oder den Begriffen Call und Put gehört haben, da viele Broker eine sehr aggressive Werbung im Internet und im Fernsehen betreiben.

Die Tatsache, dass die Funktionsweise des Handels mit Binären Optionen leicht verständlich ist, bedeutet nicht, dass Einsteiger blind in den Handel einsteigen sollten. Diese müssen sich zumindest mit den Basics vertraut machen und sich einen seriösen Broker suchen, der ihn umfangreich unterstützt. Eine goldene Regel im Handel mit Binären Optionen lautet nämlich, dass ein guter Broker die Basis für das erfolgreiche Trading ist.

Was sind Binäre Optionen und wie werden sie gehandelt?

Binäre OptionenBinäre Optionen werden auch häufig als digitale Optionen bezeichnet und gehören in die Kategorie Termingeschäfte. Der Begriff „binär“ erklärt bereits die einfache Funktionsweise dieses Handelsinstrumentes. So kann eine Binäre Option nur zwei Zustände annehmen: Gewinn („Position endet im Geld“) oder Verlust („Position endet aus dem Geld“).

Das Grundprinzip des Handels ist einfach: Trader spekulieren auf die Kursentwicklung eines ausgewählten Basiswertes (Aktie, Index, Währungspaar oder Rohstoff) und müssen prognostizieren, ob der Kurs innerhalb der Optionslaufzeit steigt oder fällt. Hierfür wählt der Trader eine Optionslaufzeit, setzt seinen Investitionsbetrag fest und bucht entweder eine Call-Option („steigt“) oder Put-Option („fällt“). Liegt der Trader bei Verfall mit seiner Einschätzung richtig, erhält er eine vorab festgelegte Rendite. War seine Einschätzung falsch, ist der gesamte eingesetzte Betrag verloren.

Neben den klassischen Call- und Put-Optionen werden von vielen Brokern mittlerweile weitere Handelsarten angeboten. Hierzu gehören vor allem die beliebten 60-Sekunden-Optionen und die One-Touch-Optionen. Einige Broker haben auch eigene Optionsarten entwickelt, die für Abwechslung beim Traden sorgen sollen.

Besonders vorteilhaft ist, dass Trader bereits mit kleinen Beträgen in den Handel mit Binären Optionen einsteigen können. Bei einigen Brokern ist der Einstieg in den Handel bereits ab 10 Euro möglich und der Mindesteinsatz für eine Position beginnt ab einem Euro.

Vorteile auf einen Blick:

  • einfache Funktionsweise
  • geringe Mindesteinzahlung bei Brokern
  • geringer Mindesteinsatz
  • unterschiedliche Handelsarten
  • hohe Renditen innerhalb kurzer Zeit
  • kalkulierbares Risiko

Wie hoch sind die Renditen?

Die möglichen Renditen liegen je nach Broker zwischen 65 und 90 Prozent pro gewonnenen Trade. Einige Broker bieten verschiedene Handelsarten auch im sogenannten High-Yield-Modus an. Hier können dann Renditen von über 500 Prozent erzielt werden. Es ist aber zu beachten, dass damit auch das Risiko steigt und sich grundsätzlich nur Fortgeschrittene und Profi-Trader an diese Optionen wagen sollten.

Welche Risiken bestehen und wie können diese minimiert werden?

RisikenBinäre Optionen sind ein spekulatives Finanzderivat mit hohen Risiken. Für sicherheitsbewusste Anleger ist der Handel mit Binären Optionen deshalb nicht zu empfehlen. Der Vorteil beim Binäroptionshandel im Vergleich zum CFD- oder Forex-Handel ist aber, dass das Risiko überschaubar ist. Es gibt nämlich grundsätzlich nur zwei Möglichkeiten: Gewinn oder Totalverlust. Gefährliche und risikobehaftete Hebeleffekte oder Nachschussforderungen kommen hier nicht zum Tragen.

Um das Risiko zu minimieren gibt es eine ganz besonders wichtige Aufgabe für Trader: Je mehr Wissen und Erfahrungen sie erlangen, desto geringer wird auch das Risiko. Hierzu gehört auch, sich mit dem Risiko- und Moneymanagement auseinanderzusetzen, sich einen Handelsplan zurechtzulegen und sich an diesen strikt zu halten. Nur dann klappt es auch mit den Gewinnen bei Binären Optionen.

Es werden natürlich auch von vielen Brokern verschiedene Tools zur Risikominimierung angeboten, womit beispielsweise Trades frühzeitig geschlossen werden können, wenn absehbar ist, dass die Position nicht im Geld endet. Trotzdem sind derartige Features keine Garantie für einen Gewinn und ersetzen nicht das so wichtige Aneignen von Fachwissen über die Märkte, Analysen und Handelsstrategien.

Wie wichtig ist eine Strategien?

Damit der Handel von Binären Optionen nicht zum reinen Glücksspiel wird, müssen sich Trader eine geeignete Handelsstrategie zurechtlegen. Dabei basieren sämtliche Handelsstrategien (z. B. Volatilitätsstrategie oder Trendfolgestrategie) auf bereits vergangenen Erfahrungen über einen Basiswert und dessen Kursverlauf. Ebenso spielt das Verhalten der Marktteilnehmer eine wesentliche Rolle. Besonders wichtig sind aber die Handelssignale, die mithilfe der Technischen Analyse erkannt werden können. Ohne eine gute Einschätzung und Prognose ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass Trader nur Verlust erleiden.

Folgende Strategien für Binäre Optionen haben wir genauer getestet:

Es wird sehr häufig behauptet, dass für den Handel mit Binären Optionen kein Fachwissen erforderlich ist und dass auch völlig unerfahrene Menschen erfolgreich traden können. Ganz ohne Grundwissen geht es aber auch im Trading mit Binären Optionen nicht. Viele Broker bieten neben Leitfäden und eBook auch ein kostenloses Demokonto, Lernvideos, Webinare und persönliche Schulungen an. Gerade unerfahrene Einsteiger sollten diese Möglichkeit nutzen und sich zunächst ausreichend mit der Thematik auseinandersetzen.

Was ist beim Binäre Optionshandel zu beachten?

Wer in den Handel mit Binären Optionen einsteigen möchte, sollte sich an folgende Regeln halten:

  • Eignen Sie sich unbedingt das erforderliche Grundwissen an und lassen Sie sich ggf. von einem Broker unterstützen
  • Wählen Sie den Broker mit Bedacht aus und sehen Sie sich hierzu unseren Binäre Optionen Broker Vergleich an
  • Legen Sie sich für den Handel mit Binären Optionen immer eine Strategie zurecht und halten Sie sich strikt daran. Erstellen Sie hierfür einen Handelsplan und führen Sie ein Trading-Tagebuch
  • Nutzen Sie ein Demokonto, um sich mit dem Trading vertraut zu machen
  • Lassen Sie alle Emotionen beim Trading außen vor, denn diese können zu fatalen Fehlhandlungen führen
  • Nutzen Sie unbedingt die Technische Analyse, um gute Prognosen abgeben zu können
  • Betreiben Sie intensives Risiko- und Moneymanagement
  • Setzen Sie grundsätzlich nur Geld ein, dessen Verlust sie verschmerzen können

Gerade Anfänger sollten diese grundlegenden Regeln beachten, bevor der erste Trade gebucht wird. Vor allem sollten sich Trader immer vorab ausreichend informieren und lediglich einen geringen Bruchteil des vorhandenen Kapitals investieren. Zudem sind die Chancen und Risiken rational zu betrachten, Emotionen haben im Trading nichts zu suchen. Wer sich an all dies hält, wird mit hoher Wahrscheinlichkeit erfolgreich sein und auf lange Sicht auch hohe Renditen erzielen können.

6 votes